Wer ist online?

Insgesamt sind 32 Besucher online: 1 registrierter, 1 unsichtbarer und 30 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 144 Besuchern, die am So 22. Sep 2013, 15:04 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: Bing [Bot]

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

3 Beiträge


Neuestes öffentliches Bild

  • Bild Titel: Die Hoffnung stirbt zuletzt...
    Autor: Schrotti
    Verfasst am: Di 30. Mai 2017, 04:00
    Betrachtet: 2
    Kommentare: 0

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag Geburtstage in den nächsten 7 Tagen: Elena (65), dokanja (54), Berry (54), hot4711 (56), gisela (63), rb25 (39)

Kalender

<< Januar 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
01.01. - Neujahr
06.01. - Hl.Drei Könige

Anstehende Termine:

Neu und gleich ein paar Fragen :-)

Hier könnt Ihr Euch vorstellen und etwas von Euch erzählen z.B. ob Ihr Betroffene, Angehörige seid oder einfach so interessiert seid, etwas über Hämochromatose zu erfahren

Neu und gleich ein paar Fragen :-)

Beitragvon Miezekatze1983 » Mi 22. Jun 2016, 07:35

Hallo ihr Lieben!

Bin durch Google auf euch gestoßen. :winke Bin 32 Jahre, 167 cm groß und habe 52 kg. (2 Kinder 10 und 4)

Vor einigen Jahren wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, dafür nehme ich Euthyrox. Da es mir in den letzten Monaten immer seltsamer ging (Gewichtszunahme ohne das ich mehr gegessen hatte, heftige Müdigkeit, Antriebslosigkeit, schnell erschöpft) bin ich zum Arzt um meine Schilddrüsenwerte zu kontrollieren. Schilddrüsenwerte sind ganz ok aber Eisen war erhöht :guck auf 173 und die Transferrinsättigung auf 55%, Transferrin war normal bei 222. Sind jetzt zwar nicht sehr hohe Werte aber es gibt mir zu denken... Nächste Woche hab ich dann die Befundbesprechung bei meinen Internisten.

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen ob ich nun wirklich Hämochromatose gefährdet bin oder gab es bei euch jemanden mit ähnlichen Befunden?

Danke für eure Antworten :winke
Miezekatze1983
Frischling
Frischling
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 21. Jun 2016, 09:27

Re: Neu und gleich ein paar Fragen :-)

Beitragvon Lia » Do 23. Jun 2016, 22:31

Hallo Mietzekatze , herzlich willkommen im Forum :winke

man kann nicht sagen, ob Du eine genetische Disposition für Hämochromatose hast.
Werte wie Transferrinsättigung 55% und normales Transferrin weisen nicht wirklich auf eine erhöhte Eisenspeicherung hin, zumal wenn der wichtigste Eisenwert fehlt: Du hast das Ferritin nicht angegeben. Wurde sicher gemessen, oder nicht?
Ohne Ferritin macht ein Reden über Hämochromatose nicht viel Sinn, auch wenn bei jungen Frauen mit genetischer Disposition für Hämochromatose Ferritin viele Jahre unaufällig sein kann, zumal bei hohem monatl- Blutverlust.
Bei normalem Ferritin wäre eine junge Frau mit 32 Jahren nicht gefährdet, aktuell Hämochromatose-Symptome zu entwickeln. Müdigkeit etc hätte also eine andere Ursache. Dennoch kann es sinnvoll sein, seinen Eisenstatus zu wissen, zumal wenn mit der Schilddrüse etwas nicht stimmt, weil es Zusammenhänge zwischen Eisenmangel und Schilddrüsenunterfunktion gibt, so kann Eisenmangel eine Schilddrüsenunterfunktion verschlimmern.

Ich würde an Deienr Stelle mir keinen großen Kopf machen. Bald hast Du die Befundbesprechung und dann weisst Du mehr.
Eine Frau mit Transferrinsättigung 80% und vermindertem Transferrin würde mir sehr verdächtig nach genetischer Disposition für Hämochromatose aussehen, wenn aber nur Serumeisen in einmaliger Messung erhöht ist, würde ich demnächst erneut Serumeisen messen lassen und vor allem Ferritin und dann erst weitersehen.
Erhöhtes Serumeisen heißt nicht zwangsläufig Hämochromatose-Disposition. Es gibt auch andere Ursachen für erhöhtes Serumeisen.

Liebe Grüße

Lia
Benutzeravatar
Lia
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 5314
Registriert: Mo 15. Mär 2004, 16:08

Re: Neu und gleich ein paar Fragen :-)

Beitragvon Miezekatze1983 » Fr 24. Jun 2016, 07:11

Danke Lia für die Aufklärung :-)

Ferritin lag bei 59 also im Normbereich. Erhöht sind nur das Eisen und die Transferrinsättigung. Man liest ja im Netz einige beunruhigende Sachen und man ist schnell verunsichert aber du hast recht, ich warte mal die Befundbesprechung ab, die ist eh in ein paar Tagen :wink:

LG Mieze
Miezekatze1983
Frischling
Frischling
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 21. Jun 2016, 09:27


Zurück zu Ich bin neu(gierig)

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot]

cron