Wer ist online?

Insgesamt sind 36 Besucher online: 1 registrierter, 1 unsichtbarer und 34 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 144 Besuchern, die am So 22. Sep 2013, 16:04 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: Bing [Bot]

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

3 Beiträge


Neuestes öffentliches Bild

  • Bild Titel: Die Hoffnung stirbt zuletzt...
    Autor: Schrotti
    Verfasst am: Di 30. Mai 2017, 05:00
    Betrachtet: 3
    Kommentare: 0

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag Geburtstage in den nächsten 7 Tagen: Waage66 (52)

Kalender

<< September 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse

Anstehende Termine:

Artikel:Parkinson: Höhere Eisenwerte als Risikosenker?

Fachsimpeln rund um Hämochromatose für besonders Interessierte.
Hier darf Fachvokabular ohne leichtverständliche Erklärung benutzt werden und englische Sprache ohne deutsche Übersetzung. Es können sowohl etablierte als auch nicht etablierte Hypothesen rund um Eisenüberladung diskutiert werden.

Artikel:Parkinson: Höhere Eisenwerte als Risikosenker?

Beitragvon Lia » Sa 15. Jun 2013, 15:32

Artikel in den DocCheckNews vom 13. Juni 2013
Parkinson: Höhere Eisenwerte als Risikosenker?
Überschrift des Artikels:"Erhöhte Eisenwerte wurden bislang als ein möglicher Risikofaktor für die Parkinsonerkrankung angesehen. Mithilfe einer statistischen Methode und Daten der bislang größten Anzahl an Parkinson-Testpersonen weltweit, hat nun eine Forschergruppe neue Erkenntnisse gewonnen."

Es wurde untersucht, ob die Höhe der Eisenwerte einen nachweisbaren Einfluss für das Risiko einer Parkinson-Erkrankung hat. Es wurden dazu mehrere Studien ausgewertet und auf die drei wichtigesten genetischen Veränderungen für Eisen, u.a. des HFE -Gens untersucht.

Irene Pichler, Forscherin am EURAC-Zentrum (Zentrum für Biomedizin der Europäischen Akademie Bozen)„Unsere Studie zeigt erstmals, dass erhöhte Eisenwerte im Blut das Risiko, an Parkinson zu erkranken, verringern können und nicht – wie aufgrund der früheren Studien angenommen – ein Risikofaktor sind“

Hier der Artikel (deutsch)
http://news.doccheck.com/de/newsletter/ ... 701ad8df2e

Abstract (english)
http://www.plosmedicine.org/article/inf ... ed.1001462
Benutzeravatar
Lia
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 5411
Registriert: Mo 15. Mär 2004, 17:08

Re: Artikel:Parkinson: Höhere Eisenwerte als Risikosenker?

Beitragvon Wallander » So 16. Jun 2013, 12:14

Und noch einer...
Wallander
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 235
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 18:52
Wohnort: Neumünster

Re: Artikel:Parkinson: Höhere Eisenwerte als Risikosenker?

Beitragvon Elena » Mo 17. Jun 2013, 01:17

Vielen Dank Lia, für den Artikel...sehr interessant! :daumen

Liebe Grüße
Elena
Das Gute - dieser Satz steht fest - / Ist stets das Böse, was man lässt. (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Elena
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 1454
Registriert: Di 14. Okt 2008, 20:55
Wohnort: Mainfranken


Zurück zu Fachsimpelei

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot]