Wer ist online?

Insgesamt sind 42 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 42 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 144 Besuchern, die am So 22. Sep 2013, 16:04 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

1 Beitrag


Neuestes öffentliches Bild

  • Bild Titel: Die Hoffnung stirbt zuletzt...
    Autor: Schrotti
    Verfasst am: Di 30. Mai 2017, 05:00
    Betrachtet: 3
    Kommentare: 0

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag Geburtstage in den nächsten 7 Tagen: King Julian (55), christiane, blackmungo (40)

Bio- und Chemielehrer aufgepasst! Hämo für die Schule

Hier könnt Ihr alles reinschreiben, was mit Eisenüberladung und hereditärer Hämochromatose zu tun hat

Bio- und Chemielehrer aufgepasst! Hämo für die Schule

Beitragvon Lia » So 23. Mär 2014, 11:13

Bio- und Chemielehrer aufgepasst:
Hämochromatose und Metallüberladung im Unterricht? Das wär doch klasse! Und wenn ein Betroffener den Unterricht macht, erst recht. Anschaulicher und praxisnaher gehts nicht... :hua

Hier gibts die Anregungen! (Vorträge und Workshop)
Beim Bundeskongress des Deutschen Vereins zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V.
10.-12. April 2014 in Kassel

Biologieunterricht:
Eine Wissenschaftssimulation am Beispiel der Erbkrankheit Hämochromatose (Sek II)
Vortrag von Dr. Andrea Görz, Dr. Philipp Gebhardt
und
WIE FORSCHEN FORSCHER? Eine Wissenschaftssimulation am Beispiel der Erbkrankheit Hämochromatose (Sek II)
Workshop von Dr. Andrea Görz, Dr. Philipp Gebhardt, EMBL, Heidelberg; Isa Maser, LOG, Bruchköbel

Die Lernenden entwickeln am Fallbeispiel der Erbkrankheit Hämochromatose "ein realitätsnahes, „eigenes“ Forschungsprojekt",
das sich dabei "inhaltlich und methodisch in die Biologie-Lehrpläne der Oberstufe" einfügt.
Fragestellungen sind: Wie forschen Forscher?
Zitat "Welche Fragen stellen sich Wissenschaftler? Wie kommen sie auf Lösungen? Welche Methoden stehen zur Verfügung? Wie müssen Experimente geplant und durchgeführt werden, damit Ergebnisse zuverlässig und aussagekräftig sind? Wie können Ergebnisse dokumentiert und interpretiert werden? Wo liegen mögliche Fehlerquellen?" Quelle mnu.de siehe Links
Eine molekularbiologische Wissenschaftssimulation log2EMBL, entwickelt von Lehrerinnen und SchülerInnen des Lichtenberg-Oberstufengymnasiums (LOG) in Bruchköbel, zusammen mit dem Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL), Heidelberg.
Vortrag: http://www.mnu.de/extern/2014/Kongress/ ... eitrag=170
Workshop: http://www.mnu.de/extern/2014/Kongress/ ... Beitrag=70
Sa, 12.04.2014
Vortrag 8.30 - 9.15 Uhr
Workshop 9.45 - 11.15 Uhr

Finde Hämochromatose dafür ein tolles Thema. (u.a. weil es schon allein bei der Definition des Begriffs Hämochromatose zu reichlich Verwirrung kommen kann.) Hoffe, dass dieser Vortrag/Workshop eine hohe Qualität hat.
Leider recht deftig kostenpflichtig, sonst würde ich mir mal die Vorträge etc. anhören. (Und hinterher evtl noch meinen Senf dazugeben :wink: )
Ebenfalls interessanter Vortrag, der im weiteren Feld mit Hämochromatose zu tun hat, nämlich mit Medikamenten gegen Metallvergiftung, wie z.B. Eisenchelatmedikamente gegen Hämochromatose, wenn keine Aderlässe möglich sind, oder kupferbindende Medikamente bei der Kupferspeicherkrankheit:

Chemieunterricht:
Chelatliganden zur Therapie von Schwermetallvergiftungen
von Dr. Wolfgang Schmitz
Ein Vortrag zu Chelatmedikamenten und wie sie wirken, mit chemischen Experimenten zu Chelatbildnern am Beispiel von Kupfer
http://www.mnu.de/extern/2014/Kongress/ ... eitrag=111
Sa. 12.04.2014
zeitgleich mit dem Hämochromatose-Workshop 9.45-10.30 Uhr

Vortagsübersicht findet Ihr hier:
http://www.bundeskongress-2014.mnu.de/v ... uebersicht
Möchte keine Werbung machen, habe mit dem Verband nix zu tun und kann nullkommanix nichts über die Qualität der Vorträge/Workshops sagen, aber interessant ist das doch allemal, oder?
Plätze für Anmeldungen gibts übrigens noch...

Einen schönen Sonntag allen Lehrern und Nichtlehrern im Hämochromatose-Forum :winken
Benutzeravatar
Lia
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 5412
Registriert: Mo 15. Mär 2004, 17:08

Zurück zu Eisenüberladung und erbliche Hämochromatose

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron