Arthrosen und anstehende OP`s

Hier könnt Ihr in Fachsimpeleien früherer Jahre stöbern und schreiben.
det629
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: Di 19. Feb 2008, 21:49
Wohnort: Ibbenbüren

Arthrosen und anstehende OP`s

Beitrag von det629 »

Hallo,
wer kann mir dabei von seinen Erfahrungen oder "gehörten Infos" berichten???
Bei mir haben sich knöcherne Problematiken in den letzten Jahren verschärft.
2014 Knie OP, Versorgung mit Endoprothese. recht gut gelungen (Alfried-Krupp-Klinik Essen,Dr. Grummel)

Nun starke Probleme an den Handgelenken. Habe Vorstellungstermin in der Handchirurgie in Lingen, wahrscheinlich stehen OP´s an.
Kann mir jemand konkret was berichten??? Eventuell auch über das Krankenhaus an sich.
Außerdem massive Probleme an der HWS mit Ausstrahlungen in den rechten Arm. Hier stehen noch Anfang Mai MRT´s auf den Plan.
Hat jemand von Euch auch solche Problematiken und mag mir darüber berichten???
Allgemeine Infos:
Diagnose seit 2008, seitdem klassisch behandelt durch Aderlaßtherapie (nun Ferretin ~50µg). Zurzeit AU und warten auf REHA.

Lieben Gruß Det
Benutzeravatar
wolle
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 4714
Registriert: Mi 6. Jul 2005, 18:48
Wohnort: Zu Hause

Re: Arthrosen und anstehende OP`s

Beitrag von wolle »

Hallo Det,

welcome back hier im Form.
Danke auch für deine PN.

Betreffend Gelenkschmerzen etc. bin ich zum Glück noch gut verschont, -
so dass ich Dir da nicht behilflich sein kann. Bei mir sind die Gelenkschmerzen
durch Sport eher weniger geworden.

Ich denke da kann Lia mehr zu schreiben.

Oder schaue Dir bitte die Beiträge von: Kunozerus an, soweit nicht schon bereits geschähen.

Leider ist hier im Moment etwas weniger los,
doch stelle ruhig Deine Fragen,
die Antwort kommt, - doch bitte vielleicht etwas Geduld.

Wünsche Dir alles Gute,
und das du hier erhört wirst.

:winke Wolle :hallo
LG Wolle
Mein HC Tagebuch: http://www.haemochromatose-forum.de/for ... f=83&t=352



Meine Daten:
Heteor H63D; Ferritin 1160/Transferin 289/ -sättigung 49%/ Eisen 35,4(2005) - Diabetes (09.2012) -
Abstinent (ab 2010 ) - Nichtraucher (auch schon ganz schön lange ) jetzt Erhaltungs-AL´s ( 56 / 25275 [gesamt Al / ml.] )
Stand: 12.2016
Benutzeravatar
Lia
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 5831
Registriert: Mo 15. Mär 2004, 17:08

Re: Arthrosen und anstehende OP`s

Beitrag von Lia »

Hallo Det,

leider kann ich Dir auch nichts konkret sagen. Kenne weder die Klinik noch den Handchirurgen, noch kann ich Erfahrungen zur HWS beisteuern.
Aber wende Dich am besten mal per PN an Caro (Benutzername: Kunozerus Kunozerus ) Sie hat Erfahrung mit Handchirurgie und hat schon mal toll weitergeholfen, als ein Handchirurg in Österreich gesucht wurde.

Und was die HWS angeht, so könntest Du mal Hanne eine PN schreiben (Sie ist gerade irgendwie auch nicht mehr im Forum, daher würde ich PN schreiben. Durch Anklicken des von mir mit Hotlink markierten Benutzernamens kommst Du auf die Profilseite, von dort aus kannst Du eine private Nachricht senden.)
Hanne hat eine OP im HWS-Bereich hinter sich.

Vielleicht melden sich noch andere, die mehr schreiben können.
Ansosnten könntest Du es auch mal bei rheuma-online.de probieren. Da gibt es ein sehr großes Forum. Menschen mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen haben oft Hand-OPs, da gibt es sicher jemand, der die Klinik, den Doc kennt. Rheuma-online Forum

Liebe Grüße und viel Erfolg! :daumen

Lia
toni
Frischling
Frischling
Beiträge: 1
Registriert: Mi 24. Mai 2017, 22:18

Re: Arthrosen und anstehende OP`s

Beitrag von toni »

Hallo Det,
ich bin ein ganz frischer Frischling, zum ersten Mal hier und meine HC ist gerade mal 8 Wochen diagnostiziert. Zeitgleich(Anf.März) mit der Diagnose (Ferritin 800-1300) wurde ich am re.Handgelenk an einer gerissenen Strecksehne des Kleinfingers operiert. Seit der OP habe ich ein ständiges Brennen auf dem Handrücken und Mittel-, Ring- und Kleinfinger sind geschwollen. Komischer-logischerweise hilft es mir, wenn ich einen leicht komprimierenden Verband an die drei Finger(einzeln) und die Hand mit Handrücken anlege. Ich wiß nicht, ob das Anschwellen von der OP oder von einer HC-Arthrose kommt. Nach 4 AL bin ich jetzt bei 250.

Meine Fingergelenke schmerzen unterschwellig schon seit 2-3Jahren, außerdem habe ich seit 3-4J. Probleme mit der re. Schulter und Hals- und Lendenwirbelsäule. Vor 11 J. wurde ich am rechten Knie am Meniskus und einer Zyste operiert. Das linke hatte die gleichen Probleme, wurde nicht operiert und macht mit heute weniger Probleme.

Ich weiß nicht, ob diese Dinge etwas mit meiner HC zu tun haben, doch ich vermute es schon.
Einen wirklichen Rat wegen der OP kann ich dir nicht geben, nur in jeden noch so tollen Krankenhaus gibt es Komplikationen, Nachblutungen, Entzündungen, etc. Da hat man keinen Einfluß drauf. Überall wo Menschen arbeiten, gibt es Schwächen und Stärken. Am Ende musst du einfach darauf vertrauen, das dein Operateur die beste Wahl für dich ist, dann sind die Heilungchancen am Besten, glaub ich.
Andere Patienten sind oft schlechte Ratgeber, weil sie andere Prioritäten setzen. Ich ließ mich in einem Haus operieren, das keine handchirurgische Spezialklinik ist, doch der Arzt, der dann auch operierte, wirkte auf mich äußerst zuverlässig und er ließ mir mir die Wahl, mich an eine Spezialklink weiterzuschicken oder von ihm operiert zu werden.
Ich wünsch dir Alles Gute und lass bitte von dir hören, wenns was Neues gibt. Gruß Toni